Schloss Paretz

Königin Luise & Paretz - Schloss, Kirche, Dorfanlage.

1797 ließ Friedrich Wilhelm III. von Preußen in Paretz eine Sommerresidenz für sich und seine Familie ausbauen. Er und seine geliebte Ehefrau, Königin Luise, verbrachten hier die schönsten, heitersten und glücklichsten Tage ihres Lebens.


König Königin


 

Das Schloss wurde von David Gilly gebaut mit der Auflage, dass er sich immer daran erinnern sollte, dass er für einen armen Landmann baue. Es entstand ein gut proportionierten schlichter Bau der Früh-Renaissance, der nichts von dem protzigen Gehabe der damaligen Zeit besaß. Hier baute ein König bürgerlich während viele Landadlige schlossartig bauten. Eine Umkehrung der Verhältnisse! Es wurde, wie die Freunde des Königlichen Paares sagten, ein Schloss Still-ins-Land, ein königliches Gutshaus.

Schloss-Front Schloss-Park


Schloss-Torhaus Schloss-Detail


 

Mit dem Schloss wurde das gesamte Dorf neu gestaltet, sodass wir heute eine fast vollständig erhaltene ideale frühklassizistische Dorfanlage um 1800 besitzen, mit Schloss, Dorfkirche und Parkanlage, und funktionsfähigem Dorf mit Torhäusern, Mehl-Waage, Spritzenhaus, Schmiede, Amtshaus, Schulzenhaus und Mehrfamilienhaus, eine sehenswerte Besonderheit.

Das Leben der Königin Luise war vielen wechselnden Einflüssen unterlegen, aber besonders die napoleonische Bestzung durch französische Truppen von 1804-16 machte ihr sehr zuschaffen. Über ihr Leben, ihre Zeit und ihren frühen Tod wird in Exkursen berichtet. Und natürlich wird das Schloss mit den wunderbar restaurierten Wandtapeten eingehend besichtigt.